Close

Stellenangebote

Postdoc

Europa‐Universität Flensburg

Bewerbungsfrist: 14.11.2019

Einstellung zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Kontakt:

Prof. Dr. Anders Ehlers Dam anders.dam@uni-flensburg.de

Am Institut für Sprache, Literatur und Medien der Europa‐Universität Flensburg ist im Dänischen Seminar zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:
W2 – Professur für Dänische Sprachwissenschaft (m/w/d)
Die Professur vertritt die dänische Sprachwissenschaft in Forschung und Lehre in voller Breite unter Einschluss der Fachdidaktik. Zu den Aufgaben gehört Lehre im Bachelorstudiengang Bildungswissenschaften, in den lehramtsbezogenen Masterstudiengängen sowie die Bereitschaft zu Übernahme von Lehrveranstaltungen im Bachelorstudiengang “European Cultures and Society” und in den Masterstudiengängen “European Studies” und “Kultur ‐ Sprache ‐ Medien”.

Weitere Informationen finden Sie hier.

University of Wisconsin-Madison

Application Deadline: 11:55 p.m. CDT, November 11, 2019

Contact: Thomas Dubois tadubois@wisc.edu

The Department of German, Nordic, and Slavic invites applications for a tenure-track assistant professor of Swedish. The successful candidate will engage in the intellectual life the department through teaching, scholarly research, and service.

The successful candidate will be expected to teach both undergraduate and graduate level courses related to Nordic culture and be able to engage a diverse student audience. The candidate should also be able to teach Swedish language courses, as need arises. The standard teaching load is four courses each academic year (two courses each semester). Candidates will be expected to be engaged in significant scholarly research and publication at the national and international levels. Service duties in the department as well as at the university and professional levels as appropriate for faculty rank will be required.

Further information can be found here.

University of California, Berkeley

Recruitment Period: Open July 30th, 2019 through Thursday, Oct 31, 2019 at 11:59pm (Pacific Time)

Contact: issahr@berkeley.edu

The Department of Scandinavian at the University of California, Berkeley seeks applications for a full-time position at the Assistant (tenure-track), Associate or Full Professor level, in the area of Danish Literature and Culture. The expected start date is July 1, 2020.

The Department seeks a specialist in Danish literature and culture who can contribute to a comparative Nordic model of scholarship. In addition, the department prefers expertise in at least one of the following fields: Arctic Studies, Cultural History, Digital Humanities, Folklore, Gender Studies, and/or Post-Colonial Studies.

Diversity, equity, and inclusion are core values at UC Berkeley and the Department of Scandinavian. Our excellence can only be fully realized by faculty, students, and staff who share our commitment to these values. Successful candidates for our faculty positions will demonstrate evidence of a commitment to advancing equity and inclusion.

• Required minimum qualification at the time of application: PhD (or equivalent international degree), or enrolled in a PhD or equivalent international degree-granting program at the time of application.

• Preferred qualifications: Native or near-native competence in Danish and in English. Completion of the Ph.D. (or equivalent international degree) preferred by the start date of the position. Strong ability for successful research, teaching, and administrative service.

To apply for consideration, please visit the following link, which includes applicant documentation requirements: https://aprecruit.berkeley.edu/apply/JPF02259

Application deadline: October 31, 2019. Late applications will not be accepted.

Further information can be found here.

Universitetet i Agder

Søknadsfrist: 15.08.2019

Kontaktinformasjon: Hans-Olav Hodøl, hans-olav.hodol@uia.no

Ved Universitetet i Agder, Fakultet for humaniora og pedagogikk er det ledig en fast 100 % stilling som professor i nordisk språkvitenskap, tilknyttet Institutt for nordisk og mediefag. Arbeidssted er Campus Kristiansand. Tiltredelse etter avtale med fakultetet. Flere informasjoner finner man her.

Christian-Albrechts Universität zu Kiel
Besetzung: zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Bewerbungsfrist: 4. Februar 2019

Die Christian-Albrechts-Universität will mehr qualifizierte Frauen für Professuren gewinnen.

Am Institut für Skandinavistik, Frisistik und Allgemeine Sprachwissenschaft (ISFAS) der Philosophischen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine W3-Professur für Neuere skandinavische Literatur zu besetzen. Der/Die zukünftige Stelleninhaber/-in soll das Fach in Forschung und Lehre im Bereich der Neueren Literaturwissenschaft vertreten und in der Lehre die skandinavische Literaturgeschichte von der Reformationszeit bis zur Gegenwart mit besonderem Schwerpunkt in der Literatur ab 1800 abdecken. Entsprechende Lehrerfahrung wird vorausgesetzt. Neben den üblichen Aufgaben in der akademischen Selbstverwaltung erfordert die Professur die Bereitschaft zur interdisziplinären Zusammenarbeit mit den Nachbarfächern sowie die Mitwirkung an der Wahrnehmung und dem weiteren Ausbau der internationalen Beziehungen des Instituts, insbesondere zu skandinavischen Instituten und Institutionen. Darüber hinaus wird erwartet, dass der/die zukünftige Stelleninhaber/-in als Mitherausgeber/-in der Fachzeitschrift European Journal of Scandinavian Studies (EJSS) fungiert, deren Redaktion am ISFAS angesiedelt ist.

Vorausgesetzt werden ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Skandinavistik, eine facheinschlägige qualifizierte Promotion (mindestens magna cum laude oder ein vergleichbares Prädikat) und zusätzliche wissenschaftliche Leistungen, die durch eine Habilitation, eine Juniorprofessur oder gleichwertige wissenschaftliche Leistungen nachzuweisen sind. Erfahrungen in der Einwerbung von Drittmitteln werden erwartet. Erwünscht ist die Bereitschaft, sich an der Verbundforschung der Philosophischen Fakultät zu beteiligen.

Auf die Einstellungsvoraussetzungen des § 61 und eine mögliche Befristung nach § 63 Abs. 1 des Hochschulgesetzes des Landes Schleswig-Holstein wird hingewiesen. Nähere Informationen hierzu finden Sie auf der Homepage www.uni-kiel.de unter dem Stichwort „Berufungsverfahren“.

Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel ist bestrebt, den Anteil der Wissenschaftlerinnen in Forschung und Lehre zu erhöhen und fordert deshalb entsprechend qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Frauen werden bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

Die Hochschule setzt sich für die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen ein. Daher werden schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben. Auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Schriftenverzeichnis, Verzeichnis der Lehrveranstaltungen, Kopien akademischer Zeugnisse unter Angabe der Dienst- und Privatadresse mit Telefonnummer, Faxnummer, E-Mail) richten Sie bitte bis zum 4. Februar 2019 an den Dekan der Philosophischen Fakultät der Christian-AlbrechtsUniversität zu Kiel, Olshausenstraße 40, 24098 Kiel.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung vorzugsweise in elektronischer Form (eine PDF-Datei) an bewerbungen@philfak.uni-kiel.de. Im Falle der elektronischen Bewerbung ist die zusätzliche Versendung der Bewerbung auf dem Postwege nicht erforderlich. Bei postalischer Übersendung wird die Bewerbung zur weiteren Verarbeitung digitalisiert.

Praedoc

 Humboldt – Universität zu Berlin

Bewerbungsfrist: 3.10.2019

Kontakt: muriel.norde@hu-berlin.de

 
Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät – Nordeuropa-Institut
Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) mit 2/3-Teilzeitbeschäftigung max. befristet für 6 Jahre gem. WissZeitVG – E 13 TV-L HU (Erhöhung auf Vollzeit befr. für 5,5 Jahre möglich)

Aufgabengebiet: Wiss. Dienstleistungen in Forschung und Lehre auf dem Gebiet skandinavistische Linguistik; Mitarbeit bei Tagungen, Gastvorträgen, Vorlesungsreihen, wissenschaftlichen Publikationen und Forschungsprojekten; Aufgaben zur eigenen wiss. Qualifizierung im Bereich sprachwissenschaftliche Nordeuropaforschung (Promotion)
Anforderungen: Abgeschlossenes wiss. Hochschulstudium in Skandinavistik oder Allgemeiner Sprachwissenschaft mit Schwerpunkt Nordgermanisch oder einer vergleichbaren Fachrichtung; sehr gute Kenntnisse einer festlandskandinavischen Sprache; Kenntnisse in Theorien und Methoden der linguistischen Datenerhebung (experimentelle Linguistik, Korpuslinguistik u. a.) und statistischer Verarbeitung von Forschungsdaten; Erfahrungen im interdisziplinären Arbeiten
Bewerbungen sind innerhalb von 6 Wochen unter Angabe der Kennziffer AN/247/19 an die Humboldt-Universität zu Berlin, Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät, Nordeuropa-Institut, Frau Prof. Norde, Unter den Linden 6, 10099 Berlin oder bevorzugt per E-Mail in einer PDF-Datei an muriel.norde@hu-berlin.de zu richten.

Zur Sicherung der Gleichstellung sind Bewerbungen qualifizierter Frauen besonders willkommen. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht. Da wir Ihre Unterlagen nicht zurücksenden, bitten wir Sie, Ihrer Bewerbung nur Kopien beizulegen.
Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Universität Basel
Besetzung: 1. April 2020
Bewerbungsfrist: 6. Dezember 2019
Kontakt: Dr. Dr. Christian Hänggi (dok-lit@unibas.ch)

Das Doktoratsprogramm Literaturwissenschaft der Universität Basel schreibt ein einjähriges Anschubstipendium über CHF 30 000.– aus (Laufzeit: 01.04.2020–31.03.2021, in zwei Tranchen, mit Evaluati­on). Der Antritt des Stipendiums erfolgt zum 1. April 2020. Durch das Anschubstipendium soll ein Beitrag an die Lebenshaltungskosten während der Ausarbeitungsphase eines literaturwissenschaftlichen Dissertationsprojekts geleistet werden. Erwünscht sind Dissertationsvorhaben an der Schnittstelle zu den Basis- und Profilbereichen des Doktoratsprogramms Literaturwissenschaft. Wir bitten alle Bewerberinnen und Bewerber, vor einer allfälligen Bewerbung Kontakt mit möglichen Betreuerinnen oder Betreuern aufzunehmen und entsprechende Orientierungshttps://dslw.philhist.unibas.ch/gespräche zu führen.

Ihre Aufgaben
Ziel der Anschubfinanzierung ist es, den Stipendiatinnen und Stipendiaten zu ermöglichen, innerhalb des ersten halben Jahres ein konkurrenzfähiges Gesuch für Stipendien oder für eine Projektanstellung auszuarbeiten und an der entsprechenden Stelle einzureichen, um nach einem weiteren halben Jahr die Dissertation im Rah­men einer Drittmittelförderung weiterführen zu können.

Ihr Profil

Erwartet wird eine hohe Motivation, sich als aktives Mitglied in das Doktoratsprogramm Literaturwissenschaft einzubringen und ein eigenständiges, mehrjähriges Forschungsprojekt durchzuführen. Die Stipendien richten sich an Studierende, die über einen Masterabschluss oder einen gleichwertigen Abschluss in einem oder mehreren philologischen Fächern verfügen und die im Rahmen eines im Doktoratsprogramm Literaturwissenschaft vertretenen Forschungsschwerpunkt promovieren möchten.

Für die Bewerbung und die Zulassung zum Doktorat ist ein Notendurchschnitt des Masterabschlusses von mindestens 5.0 im Schweizer System erforderlich, auf ein Zehntel gerundet (das entspricht Note 2.5 im deutschen System). Für andere Benotungssysteme beachten Sie unser Merkblatt weiter unten.

Bewerbung/Kontakt

Bewerbungsschluss: 6. Dezember 2019

Folgende Unterlagen sind in elektronischer Form (gesammelt in einem PDF) an den Koordinator des Doktoratsprogramms Literaturwissenschaft, Dr. Dr. Christian Hänggi (dok-lit@unibas.ch), zu senden:

1. Motivationsschreiben

2. Lebenslauf (ggf. mit Publikationsliste)

3. Skizze zum Dissertationsvorhaben (max. 6 Seiten)

4. Abschlusszeugnis (MA-Abschluss oder gleichwertiger Abschluss)

5. Eine bis zwei Textproben (darunter aussagekräftige Ausschnitte mind. einer wissenschaftlichen Qualifikationsarbeit, insgesamt nicht mehr als 30 Seiten)

6. Referenzschreiben

Die Bewerbung kann in deutscher, französischer oder englischer Sprache eingereicht werden. Bewerberinnen und Bewerber, die dabei sind, ihr Studium abzuschliessen, dürfen sich bewerben, sofern sie das offizielle Abschlusszeugnis bis spätestens zum 10. Februar 2020 nachreichen können. Bewerbungen von Personen, die bereits an anderen Hochschulen promovieren oder promoviert haben, werden nicht berücksichtigt. Anschubstipendiatinnen und -stipendiaten müssen sich als Doktorierende an der Universität Basel immatrikulieren.

Der Entscheid über die Zusprache erfolgt Ende Februar 2020.

Nähere Auskünfte erteilt Dr. Dr. Christian Hänggi unter: dok-lit@unibas.ch

English version.

laufende Stellenangebote

Swenson Center

The deadline for applications is May 1, annually.

The Dagmar and Nils William Olsson Visiting Scholar Award

This award is a reimbursement of travel and living expenses associated with your 1- to 2-week visit to the Swenson Center, up to $2,500. The award is open to anyone doing academic research on any aspect of Swedish-American history. It is not intended to be used for genealogical research. We encourage graduate students and younger scholars to apply. The award should be used within one year of notification. Following your research, you will be expected to write a short article summarizing your project and use of the Swenson Center’s materials for publication in our quarterly journal, digital repository, and/or on our website.

More details here: www.augustana.edu/swenson/academic/visitingscholar

Volkshochschule Heilbronn
Besetzung zum: laufend
Bewerbungsfrist: laufend
Kontaktperson: Ralf Schusser(schusser@vhs-heilbronn.de)

Die Volkshochschule Heilbronn sucht ab sofort Dozentinnen und Dozenten für skandinavische Sprachen als freie Mitarbeiter auf Honorarbasis

Voraussetzungen: ein Hochschulabschluss in Skandinavistik, Unterrichtserfahrung in der Erwachsenenbildung in den Fächern Schwedisch, Dänisch oder Norwegisch, ein sicheres Auftreten, Zuverlässigeit und zeitliche Flexibilität

Nähere Informationen gibt es hier.

Augustana College Illinois
Besetzung zum: laufend
Bewerbungsfrist: 01.05. (Jährlich)

This award is a reimbursement of travel and living expenses associated with your 1- to 2-week visit to the Swenson Center, up to $2,500. The award is open to anyone doing academic research on any aspect of Swedish-American history. It is not intended to be used for genealogical research. We encourage graduate students and younger scholars to apply. The award should be used within one year of notification. Following your research, you will be expected to write a short article summarizing your project and use of the Swenson Center’s materials for publication in our quarterly journal, digital repository, and/or on our website.

Nähere Informationen gibt es hier.

Ordcap Sprachschule – Die Onlineschule für die Sprachen des Nordens
Besetzung zum: laufend
Bewerbungsfrist: laufend
Kontaktperson: Catharina Capteyn (post@ordcap.de)

Die Online-Sprachschule Ordcap sucht laufend Sprachlehrer aller skandinavischen Sprachen, die via Skype unterricht erteilen.

Nähere Informationen gibt es hier.

Kopenhagen
Besetzung zum: laufend
Bewerbungsfrist: laufend

Die Deutsch-Dänische Handelskammer (DDHK) bietet Studenten aus Deutschland die Möglichkeit ein Auslandspraktikum im Zentrum Kopenhagens zu absolvieren.

Nähere Informationen gibt es hier.