Close

Stellenangebote

Postdoc

Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald

Bewerbungszeitraum: 1. Juni bis zum 31. August 2021

 

Das Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald vergibt für das akademische Jahr 2022/ 23 bis zu sechs Alfried Krupp Senior-Fellowships und bis zu acht Alfried Krupp Junior-Fellowships. Die Fellowships sind fachunabhängig.

 

Das Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald ist eine unabhängige wissenschaftliche Einrichtung im Zentrum der traditionsreichen Universitäts- und Hansestadt an der Ostsee. Die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung hat das Kolleg gemeinsam mit dem Land Mecklenburg-Vorpommern und der Universität ­Greifswald gegründet, um die Exzellenz der Universität zu stärken.

Um ein Alfried Krupp Senior-Fellowship können sich durch herausragende Leistungen in Forschung und Lehre ausgewiesene Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler bewerben.
Die Alfried Krupp Junior-Fellowships werden an besonders qualifizierte promovierte Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlervergeben.

Das Alfried Krupp Wissenschaftskolleg eröffnet den Fellows die Möglichkeit, sich unabhängig von Lehrverpflichtungen und Verwaltungsaufgaben auf ein größeres wissenschaftliches Projekt zu konzentrieren. Das Alfried Krupp Wissenschaftskolleg begrüßt es, wenn die Bewerbungen erkennen lassen, welchen Beitrag das Vorhaben zur Stärkung der Exzellenz der Universität Greifswald zu leisten vermag. Es wird die Bereitschaft der Bewerberinnen und Bewerber vorausgesetzt, mit Fachkolleginnen und -kollegen der Universität Greifswald zu kooperieren.

Bewerbungen für das akademische Jahr 2022/ 23werden an die Wissenschaftliche Leitung des Kollegs, Professorin Dr. Ulla Bonas, erbeten. Der Bewerbungszeitraum läuft vom 1. Juni bis zum 31. August 2021.

Bewerbungen können nur elektronisch in einem einzigen PDF-Dokument über das Bewerbungsformular, das nur während des Bewerbungszeitraums freigeschaltet ist, auf der Webseite des Kollegs zugesandt werden und sollten aus folgenden Unterlagen bestehen:
– Anschreiben
– Lebenslauf
– Preise und Auszeichnungen
– Publikations­liste (ggf. mit einer Kennzeichnung der fünf für das Forschungsvorhaben relevanten Publikationen)
– Abstract des Projektes (max. 1/2 Seite)
– Exposé des geplanten Forschungsvorhabens (max. 5 Seiten)

Fellows werden entweder für ein Semester (1. Okto­ber bis 31. März bzw. 1. April bis 30. September) oder für ein ganzes akademisches Jahr (1. Oktober bis 30. September) berufen. Wohn- und Arbeitsräume stehen den Fellows im Alfried Krupp Wissenschaftskolleg mietfrei zur Verfügung. Die Fellowships sind den hohen Erwartungen an die wissenschaftlichen Leistungen der Bewerberinnen und Bewerberentsprechend dotiert.

 

Denkbar ist auch die gemeinsame Bewerbung mehrerer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die in Greifswald Vorhaben in interdisziplinärer Zusammen­arbeit verwirklichen wollen. Bewerbergruppenwerden gebeten, einen gemeinsamen Antrag zu stellen und im Bewerbungsformular nur ein gemeinsames Bewerbungsdokument hochzuladen. Das Bewerbungsdokument sollte alle relevanten Informationen zu den Bewerberinnen und Bewerbern enthalten. Darüber hinaus sollte das Forschungsvorhaben so beschrieben sein, dass der Beitrag jedes Mitglieds der Gruppe erkennbar ist.

 

Bewerberinnen und Bewerber auf ein Senior-Fellowship werden gebeten, die Kombination eines Forschungssemesters an ihrer Heimatuniversität mit einem sechsmonatigen Fellowship zu einem einjährigen Forschungsaufenthalt im Alfried Krupp Wissenschaftskolleg zu prüfen. Bewerbungen für die Berufung von Alfried Krupp Senior-Fellows sollen nach Möglichkeit auch Angaben zu einer möglichen Beteiligung der Heimatinstitution an den Kosten des Forschungsaufenthalts am Kolleg enthalten.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte rechtzeitig an den Wissenschaftlichen Geschäftsführer des Kollegs, Dr. Christian Suhm und die für das Fellowship-Programm zuständige Referentin, Christin Nestler M.A.


Weitere Informationen unter: www.wiko-greifswald.de

Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

Besetzung zum 01. April 2022

Bewerbungsfrist: 25. Juni 2021

Kontakt: Prof. Dr. Eric Achermann dekanat.fb.philologie@uni-muenster.de

 

Am Institut für Nordische Philologie des Fachbereichs 09 – Philologie der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster ist zum 01.04.2022 eine W3-Professur für Skandinavistik zu besetzen.

 

Die/der künftige Stelleninhaberin/Stelleninhaber soll im Bereich Skandinavistik in Forschung und Lehre breit ausgewiesen sein. Vorausgesetzt wird ein literaturwissenschaftlicher Schwerpunkt unter Berücksichtigung des Schwedischen und / oder des Norwegischen.

 

Zu den Aufgaben dieser Professur gehören weiterhin eine Lehrtätigkeit im Umfang von 9 SWS, die Durchführung von Prüfungen, die Mitwirkung bei der Entwicklung von Studiengängen, die Beteiligung an den Graduiertenschulen des Fachbereichs sowie Engagement in allen Bereichen der akademischen Selbstverwaltung.

 

Von der künftigen Stelleninhaberin/dem künftigen Stelleninhaber werden außerdem internationale Vernetzung und Erfahrungen in der Einwerbung von Drittmittelprojekten erwartet.

 

Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium, die besondere pädagogische Eignung sowie die besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch die Qualität einer Promotion nachgewiesen wird. Darüber hinaus sind zusätzliche wissenschaftliche Leistungen erforderlich, die im Rahmen einer Juniorprofessur oder einer Habilitation erbracht worden sind sowie äquivalente Qualifikationen.

 

Die WWU Münster tritt für die Geschlechtergerechtigkeit ein und strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

 

Die WWU hat sich zum Ziel gesetzt, mehr Menschen mit Beeinträchtigung zu beschäftigen. Bei gleicher Qualifikation werden Bewerber*innen mit anerkannter Schwerbehinderung bevorzugt eingestellt.

 

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf und akademischer Werdegang, Zeugnisse, Schriftenverzeichnis, Liste der durchgeführten Lehrveranstaltungen; Belegexemplare erst auf Aufforderung) richten Sie bitte ausschließlich elektronisch (PDF-Format) bis zum 25.06.2021 an den

 

Dekan des Fachbereichs 09 – Philologie
der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
Herrn Prof. Dr. Eric Achermann

E-Mail: dekanat.fb.philologie@uni-muenster.de

 


 

The Institute of Nordic Philology in the Faculty of Philology (FB 9) at the University of Münster (WWU), Germany, seeks to fill the position of a W3-level professorship in Scandinavian studies for instatement on 1 April 2022.

 

The prospective candidate should possess extensive research and teaching expertise in the field of Scandinavian studies. The position requires specialisation in literary studies with respect to Swedish and/or Norwegian literature.

 

The candidate will be required to provide nine hours of instruction per week (9 SWS), administer examinations, actively develop degree programmes, participate in the faculty’s graduate programmes and engage in all areas of academic self-administration.

 

The prospective candidate should possess international contacts and prior experience in obtaining financing through third-party projects.

 

To be considered for this position, the candidate should hold a university degree, special pedagogical aptitude in university teaching and special academic qualification, substantiated by the quality of his/her doctoral degree. The candidate must also provide evidence of further academic achievements obtained through an assistant professorship (Juniorprofessur) or habilitation (postdoctoral qualification), or other equivalent qualifications.

 

The University of Münster is an equal opportunity employer and is committed to increasing the proportion of senior women academics. Consequently, we actively encourage applications by women. Female candidates with equivalent qualifications and academic achievements will be preferentially considered within the framework of the legal possibilities. The University of Münster is committed to employing more staff with disabilities. Candidates with recognised severe disabilities who have equivalent qualifications are given preference in hiring decisions.

 

Please submit your application with the customary documents (CV and academic background, certificates, list of publications, list of given courses; specimen copies only upon request) in electronic form only (PDF format) by 25 June 2021 to:

 

Dean of the Faculty of Philology (FB 09)
of the University of Münster (WWU)
Prof. Dr Eric Achermann

Email: dekanat.fb.philologie@uni-muenster.de

Universität Tübingen

Besetzung zum 01. Oktober 2021

Bewerbungsfrist: 06. Juni 2021

Kontakt: Dekan der Philosophischen Fakultät bewerbung@philosop

 

Am Deutschen Seminar der Universität Tübingen ist zum 01.10.2021 eine

W 1-Professur für Nordische Philologie (m/w/d)

zu besetzen.
Die Besetzung erfolgt im Beamtenverhältnis auf Zeit, zunächst für vier Jahre. Eine Verlängerung um weitere zwei Jahre ist nach positiver Zwischenevaluation vorgesehen.
Die Inhaberin oder der Inhaber der Juniorprofessur soll in Lehre und Forschung für die mittelalterlichen Literaturen und Kulturen Skandinaviens ausgewiesen sein. Die Lehrverpflichtung beträgt zunächst vier, nach positiver Zwischenevaluation sechs Semesterwochenstunden. Erwartet wird die Bereitschaft zur engagierten Mitarbeit an interdisziplinären Verbundprojekten.
Die Inhaberin oder der Inhaber der Juniorprofessur soll sich durch die selbständige Wahrnehmung der der Hochschule obliegenden Aufgaben in Forschung und Lehre für die Berufung auf eine Professur an einer Universität oder gleichgestellten Hochschule qualifizieren.
Voraussetzungen für eine Berufung auf die W 1-Professur sind eine herausragende Dissertation einschlägiger Ausrichtung und international beachtete Publikationen und Drittmitteleinwerbungen sowie Erfahrungen in der Lehre.
Die konkreten Kriterien, die der Zwischen- und Endevaluation zugrunde gelegt werden, finden sich neben dem allgemeinen Qualitätssicherungskonzept unter folgendem Link:
https://uni-tuebingen.de/fakultaeten/philosophische-fakultaet/fakultaet/ausschreibungenstellenangebote/#c1335421
Die Universität Tübingen strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und bittet entsprechend qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich um ihre Bewerbung. Qualifizierte internationale Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sind ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf und Darstellung des wissenschaftlichen Werdegangs, Scans von Urkunden, Verzeichnis der Publikationen, Nachweis der Lehrerfahrung) sowie den selbst verfassten Monografien und bis zu fünf einschlägigen Aufsätzen sind in elektronischer Form bis zum 06.06.2021 zu richten an den Dekan der Philosophischen Fakultät (bewerbung@philosophie.uni-tuebingen.de).
Rückfragen können ebenfalls an diese Adresse gerichtet werden.hie.uni-tuebingen.de

 

Praedoc

Universität Zürich

Besetzung zum 1. November 2021 oder nach Vereinbarung.

Bewerbungsfrist: 01. September 2021

In der Abteilung Skandinavistik des Deutschen Seminars ist per 1. November 2021 (oder nach Vereinbarung) eine Wissenschaftliche Assistenz-Stelle in der skandinavistischen Mediävistik neu zu besetzen.

 

Ihre Aufgaben

  • Eigene Forschungstätigkeit
  • Verfassen einer Promotion
  • Beteiligung an Forschungsprojekten der Abteilung für Skandinavistik
  • Regelmässige Lehre (2 SWS Lehrveranstaltungen pro Jahr)
  • Mitwirkung an der Verwaltung des Lehrstuhls und der Abteilung

 

Ihr Profil

  • Sie verfügen über einen sehr guten Masterabschluss in Skandinavistik oder einer vergleichbaren Disziplin
  • Sie sind gewillt, sich im Rahmen einer Promotion an der Universität Zürich in der skandinavistischen Mediävistik weiter zu qualifizieren
  • Sie haben Interesse an kulturwissenschaftlichen und interdisziplinären Fragestellungen
  • Sie sind bereit, sich in die spezifischen Arbeits- und Diskussionszusammenhänge am Deutschen Seminar einzubringen
  • Sie schätzen selbständiges Arbeiten, sind aber auch teamfähig
  • Sie verfügen über sehr gute Kenntnisse des Altnordischen
  • Sie verfügen über gute aktive und passive Kenntnisse einer modernen skandinavischen Sprache

 

Wir bieten Ihnen

  • Einbindung in das junge, motivierte Team des Lehrstuhls sowie die Abteilung Skandinavistik und den Mittelbau des Deutschen Seminars
  • Einbindung in das interdisziplinäre Kompetenzzetnrum «Zürcher Mediävistik»
  • Einbindung in die standortübergreifende Zusammenarbeit der Schweizer Nordistik
  • sehr gute Bibliothekssituation
  • Entlöhnung nach kantonalen Richtlinien
  • eine abwechslunsgreiche Tätigkeit in einem nicht alltäglichen, interessanten und gesellschaftlich relevanten Umfeld. Diversität und Inklusion sind uns ein wichtiges Anliegen.

 

Arbeitsort

Deutsches Seminar, Schönberggasse 9, 8001 Zürich

 

Stellenantritt

Der Stellenantritt erfolgt per 1. November 2021 oder nach Vereinbarung.

Interessent*innen werden gebeten, ihre Bewerbung mit folgenden Unterlagen als integrales PDF-Dokument einzureichen: aussagekräftiges Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugniskopien, Exposé des Promotionsvorhabens (max. 5 Seiten), Liste der Lehrveranstaltungen und Veröffentlichungen (sofern vorhanden), sowie Angabe von mindestens einer Referenzperson. Bitte schicken Sie in einem zweiten PDF-Dokument zudem eine Textprobe von max. 30 Seiten (z.B. Kapitel aus der Masterarbeit, Aufsatz o.ä.).

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung bis am 01.09.2021 ein unter bewerbung@ds.uzh.ch

Universität Bonn

Besetzung zum kommenden Wintersemester

Bewerbungsfrist: 23. Juli 2021

Zur Unterstützung der Sprachlehre der Abteilung für Skandinavistik am Institut für Germanistik, Vergleichende Literatur- und Kulturwissenschaft der Universität Bonn suchen wir für das kommende Wintersemester eine*n

Lehrbeauftragten (m/w/d) für Norwegisch.

Der Lehrauftrag umfasst 6 Semesterwochenstunden, die mit je 45€ vergütet werden. In der Besoldung sind Vor- und Korrekturzeiten inbegriffen, d.h., sie werden nicht gesondert vergütet. Die 6 Stunden verteilen sich auf je 2 parallellaufende Kurse auf den Niveaus A1 bis B2.

Voraussetzungen sind ein abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium sowie sehr gute Kenntnisse des modernen Norwegischen in Wort und Schrift. Lehrerfahrungen sind von Vorteil.

Bei Interesse melden Sie sich bitte bis zum 23.7.21 mit einem kurzen Motivationsschreiben und Lebenslauf per Mail unter der Adresse: kchlenc1@uni-bonn.de

 

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Besetzung zum 01. Oktober 2021

Bewerbunsfrist: 10. Juli 2021

Kontakt: Prof. Dr. Hanna Eglinger hanna.eglinger@fau.de

 

Am Department für Germanistik/Komparatistik der FAU Erlangen-Nürnberg ist zum 01.10.2021 eine

65% Mitarbeiterstelle (w/m/d) in der Neueren Skandinavistischen Literatur- und Kulturwissenschaft

für die Dauer von 3 Jahren mit der Option einer Verlängerung um weitere 3 Jahre zu besetzen.

Das Aufgabengebiet umfasst u. a.:

  • Regelmäßige Lehre (5 SWS)
  • Eigene Forschungstätigkeit, Verfassen einer Dissertation
  • Studienberatung
  • Organisatorische Betreuung des BA Skandinavistik und die Präsentation des Studiengangs in unterschiedlichen, vorwiegend nicht-universitären Zusammenhängen (Schulen, Berufsfachmessen usw.)

 

Notwendige Qualifikation:

  • Sehr guter Masterabschluss im Fach Skandinavistik/Nordische Philologie oder einer vergleichbaren Disziplin mit der Ausrichtung Neuere skandinavische Literatur/Kultur
  • Bereitschaft, sich in der Skandinavistik weiter zu qualifizieren (Dissertation)
  • Bereitschaft, sich in die spezifischen Arbeits- und Diskussionszusammenhänge an der Professur für Skandinavistik einzubringen
  • Sie schätzen selbstständiges Arbeiten, sind aber auch teamfähig
  • Gute aktive und passive Kenntnisse in mind. einer skandinavischen Sprache

 

Wünschenswerte Qualifikationen:

  • Vorteilhaft ist Lehrerfahrung.
  • Erwartet werden überdurchschnittliches Engagement, die Fähigkeit zu konzeptionellem Denken sowie ausgeprägte kommunikative Kompetenz.
  • Ein sicherer Umgang mit Office-Anwendungen wird vorausgesetzt.

 

Bewerbungsfrist: 10.07.2021

 

Stellenbeschreibung:

  • Entgelt-/Bes.Gr.: TV-L E13 mit 0,65 der tariflichen Regelarbeitszeit
  • Die Stelle ist befristet auf drei Jahre mit der Option einer Verlängerung um weitere drei Jahre
  • Es handelt sich um eine Teilzeitstelle (65%).
  • Voraussichtlicher Einstellungstermin: 01.10.2021

 

Bemerkungen:

Wir bieten Ihnen

  • Einbindung in das sehr motivierte Team der Professur für Skandinavistik und den Mittelbau des Departments Germanistik/Komparatistik
  • Abwechslungsreiche Tätigkeit in einem nicht alltäglichen, interessanten und gesellschaftlich relevanten Umfeld.
  • Diversität und Inklusion sind uns ein wichtiges Anliegen.

 

Für alle Stellenausschreibungen gilt: Die Friedrich-Alexander-Universität fördert die berufliche Gleichstellung der Frauen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

 

Schwerbehinderte im Sinne des Schwerbehindertengesetzes werden bei gleicher fachlicher Qualifikation und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt, wenn die ausgeschriebene Stelle sich für Schwerbehinderte eignet. Details dazu finden Sie in der jeweiligen Ausschreibung unter dem Punkt “Bemerkungen”.

 

Auf Wunsch der Bewerberin/des Bewerbers kann die Gleichstellungsbeauftragte zum Bewerbungsgespräch hinzugezogen werden, ohne dass der Bewerberin/dem Bewerber dadurch Nachteile entstehen.

 

Die Bewerbung ist zu richten an:

hanna.eglinger@fau.de

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung mit einem aussagekräftigen Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugniskopien, ggf. Liste der Lehrveranstaltungen und Veröffentlichungen sowie Angabe von mindestens einer Referenzperson als integrales PDF-Dokument digital ein.

 

Für Auskünfte steht Ihnen zur Verfügung:

Prof. Dr. Hanna Eglinger

Professur für Komparatistik/Skandinavistik

Universität Erlangen-Nürnberg

Department Germanistik und Komparatistik

Bismarckstr. 1

91054 Erlangen

Tel.: 089 38329566 oder 85-22419 (Sekr.)

E-Mail: hanna.eglinger@fau.de

 

 

Schwedische Handelskammer in der Bundesrepublik Deutschland e.V.

Antritt: zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Kontakt: Helen Hoffmann, Telefon: 040 6558740, hoffmann@schwedenkammer.de

 

Die Schwedische Handelskammer ist eine Non-Profit Organisation und hat sich in den über sechzig Jahren ihres Bestehens zur wichtigsten Plattform für die schwedische Wirtschaft entwickelt, die den deutschen Markt und von hier aus auch den europäischen Binnenmarkt erschließen wollen. Rund 500 Mitglieder, über 100 regionale und nationale Veranstaltungen jährlich sowie ein engagierter Vorstand sorgen dafür, dass die Mitglieder zu jeder Zeit miteinander in Kontakt kommen können. Die Geschäftsstelle mit Sitz in Hamburg koordiniert alle bundesweiten Aktivitäten der Kammer, die mit regionalen, ehrenamtlichen Komitees an fünf weiteren Standorten in Deutschland vertreten ist.

In der Geschäftsstelle gleicht kein Tag dem anderen – geschäftige Veranstaltungstage wechseln sich mit wiederkehrenden Aufgaben ab. In unserem kleinen Team unterstützen wir uns gegenseitig und suchen nun eine/n Kollege/in für die Erledigung
administrativer Aufgaben und Assistenz bei Projekten und Veranstaltungen.

Zu Ihren Aufgaben gehören die
• Office-Management und administrative Mitgliederbetreuung
• Buchhaltungsvorbereitung und Rechnungslauf
• Assistenz bei der Planung und Durchführung der regionalen und bundesweiten Veranstaltungen
• Datenbank – und Homepagepflege (WordPress)
• Allgemeine anfallende Aufgaben in der Geschäftsstelle

Anforderungen
• Gute Deutsch- und Schwedischkenntnisse
• Abgeschlossene kaufmännische Ausbildung oder sozial-, wirtschafts- oder
geisteswissenschaftliches Studium
• Keine Berührungsängste mit buchhalterischen Abläufen, Spaß am exakten Arbeiten
• sehr gute Microsoft Office-Kenntnisse
• Erfahrung mit Content-Management-Systemen, Bildbearbeitungsprogrammen und Datenbanken von Vorteil
• Interkulturelle Kompetenz, eigenverantwortliche Arbeitsweise, Teamfähigkeit, starkes Verantwortungsbewusstsein und Koordinationsfähigkeit

Umfang: mindestens 20 Wochenstunden | zum nächstmöglichen Zeitpunkt | befristet auf zunächst ein Jahr
Ihre ausführliche Bewerbung mit Angabe Ihrer Gehaltvorstellung schicken Sie bitte an hoffmann@schwedenkammer.de, Kontakt: Helen Hoffmann, Telefon: 040 6558740.

Die Schwedische Handelskammer in Deutschland, seit 1959 lebendiger Treffpunkt der schwedischen Wirtschaft in Deutschland, bietet einen Praktikumsplatz in der Geschäftsstelle in Hamburg.

 

Die Kammer ist eine Non-Profit Organisation und hat sich in den über 60 Jahren ihres Bestehens zur wichtigsten Plattform für schwedische Unternehmen entwickelt, die den deutschen Markt und von hier aus auch den europäischen Binnenmarkt erschließen wollen. Rund 500 Mitglieder, über 100 regionale und nationale Veranstaltungen jährlich sowie ein engagierter Vorstand sorgen dafür, dass die Mitglieder zu jeder Zeit miteinander in Kontakt kommen können. Die Geschäftsstelle mit Sitz in Hamburg koordiniert alle bundesweiten Aktivitäten der Kammer, die mit regionalen, ehrenamtlichen Komitees an fünf weiteren Standorten in Deutschland vertreten ist.

 

Auch 2020 bietet die Schwedische Handelskammer in Deutschland einen Praktikumsplatz in der Geschäftsstelle in Hamburg an. Grundvoraussetzung für ein Praktikum sind gute Deutsch- und Schwedischkenntnisse (Niveau B1 oder höher). Das Praktikum sollte einen Zeitraum von drei bis sechs Monaten umfassen und wird bevorzugt als Pflichtpraktikum an Studierende vergeben. Das Praktikum kann nicht vergütet werden.

 

Als Praktikant/in assistieren Sie der Geschäftsstelle u.a. in der Vorbereitung von verschiedenen Veranstaltungen auf nationaler und regionaler Ebene in Deutschland, bei der Gestaltung der Zeitschrift der Handelskammer Schweden Aktuell, mit allgemeiner Mitgliederpflege und der Weiterentwicklung des Onlineangebots. Durch diese Tätigkeiten erhalten Sie Einblick in die schwedische Wirtschaft in Deutschland und eine ausgezeichnete Möglichkeit, Ihr eigenes Netzwerk zu erweitern.

 

Sie sind es gewohnt, selbstständig zu arbeiten, besitzen gute kommunikative Fähigkeiten, ergreifen gerne die Initiative und interessieren sich für interkulturelle und wirtschaftsbezogene Fragestellungen? Dann bewerben Sie sich für ein Praktikum bei der Schwedischen Handelskammer in Deutschland – Ihre Unterlagen nehmen wir gerne per E-Mail entgegen: hoffmann@schwedenkammer.de

laufende Stellenangebote

Swenson Center

The deadline for applications is May 1, annually.

The Dagmar and Nils William Olsson Visiting Scholar Award

This award is a reimbursement of travel and living expenses associated with your 1- to 2-week visit to the Swenson Center, up to $2,500. The award is open to anyone doing academic research on any aspect of Swedish-American history. It is not intended to be used for genealogical research. We encourage graduate students and younger scholars to apply. The award should be used within one year of notification. Following your research, you will be expected to write a short article summarizing your project and use of the Swenson Center’s materials for publication in our quarterly journal, digital repository, and/or on our website.

More details here: www.augustana.edu/swenson/academic/visitingscholar

Volkshochschule Heilbronn
Besetzung zum: laufend
Bewerbungsfrist: laufend
Kontaktperson: Ralf Schusser(schusser@vhs-heilbronn.de)

Die Volkshochschule Heilbronn sucht ab sofort Dozentinnen und Dozenten für skandinavische Sprachen als freie Mitarbeiter auf Honorarbasis

Voraussetzungen: ein Hochschulabschluss in Skandinavistik, Unterrichtserfahrung in der Erwachsenenbildung in den Fächern Schwedisch, Dänisch oder Norwegisch, ein sicheres Auftreten, Zuverlässigeit und zeitliche Flexibilität

Nähere Informationen gibt es hier.

Augustana College Illinois
Besetzung zum: laufend
Bewerbungsfrist: 01.05. (Jährlich)

This award is a reimbursement of travel and living expenses associated with your 1- to 2-week visit to the Swenson Center, up to $2,500. The award is open to anyone doing academic research on any aspect of Swedish-American history. It is not intended to be used for genealogical research. We encourage graduate students and younger scholars to apply. The award should be used within one year of notification. Following your research, you will be expected to write a short article summarizing your project and use of the Swenson Center’s materials for publication in our quarterly journal, digital repository, and/or on our website.

Nähere Informationen gibt es hier.

Ordcap Sprachschule – Die Onlineschule für die Sprachen des Nordens
Besetzung zum: laufend
Bewerbungsfrist: laufend
Kontaktperson: Catharina Capteyn (post@ordcap.de)

Die Online-Sprachschule Ordcap sucht laufend Sprachlehrer aller skandinavischen Sprachen, die via Skype unterricht erteilen.

Nähere Informationen gibt es hier.

Kopenhagen
Besetzung zum: laufend
Bewerbungsfrist: laufend

Die Deutsch-Dänische Handelskammer (DDHK) bietet Studenten aus Deutschland die Möglichkeit ein Auslandspraktikum im Zentrum Kopenhagens zu absolvieren.

Nähere Informationen gibt es hier.