Fachverband
Skandinavistik


Laufende Dissertationsprojekte:


Christine Amling

Raumkonstruktionen in den Isländersagas (Arbeitstitel)

Betreuerin:
Prof. Dr. Julia Zernack

Ort:
Goethe-Universität Frankfurt

Kontakt: chamling@stud.uni-frankfurt.de

Abstract:
Ziel der geplanten Arbeit ist es, darzulegen, wie Räume in den Íslendingasögur erzeugt, gestaltet und für die Narration eingesetzt werden. Unterschieden werden die Räume vorläufig in "Handlungs-" und "Erinnerungsräume". Handlungsräume sind jene Räume, deren Benennung und Ausgestaltung für die Handlung unerlässlich sind, Erinnerungsräume jene, in denen versucht wird eine "mental map" von Island in das kulturelle Gedächtnis einzuschreiben. Hierzu ist es vonnöten zu benennen, welche Arten von Räumen in den Íslendingasögur verhandelt werden und ob diese Raumkonstruktionen gattungsübergreifend gelten. Zugleich stellt sich auch die Frage, wie diese Räume topologisch konnotiert sind und wie sich die Figuren in ihnen bewegen. All dies soll dazu dienen, herauszufinden, ob und wenn ja auf welche Art und Weise Handlungs- und Erinnerungsräume in den Íslendingasögur miteinander interagieren, um auf dieser Grundlage zu einem vertieften Verständnis für die Raumstrukturen jener mittelalterlichen Gattung zu gelangen.

 

Zurück zur Übersicht.

Sind Sie an der Aufnahme ihrer Forschungsarbeit in unser Verzeichnis interessiert, kontaktieren Sie uns gerne per E-Mail.
Den Text zu Ihrer Arbeit sollten Sie an der Form der schon aufgenommen Arbeiten ausrichten.