Fachverband
Skandinavistik


Stellenangebote

Auf dieser Seite finden Sie aktuelle Stellenangebote. Wenn auch Sie ein Stellenangebot haben, kontaktieren Sie uns gerne per Email.

Besuchen Sie ebenfalls die Homepage der IWCSS für weitere Stellenangebote.

Wissenschaftliche Assistenz (Mediävistische Skandinavistik)

Universität Zürich
Besetzung zum: 01.02.2018
Bewerbungsfrist: 15.11.2017
Kontaktperson: Lena Rohrbach (lena.rohrbach@uzh.ch)

Am Deutschen Seminar der Universität Zürich, Lehrstuhl Prof. Dr. Lena Rohrbach, ist zum 1.2.2018 eine wissenschaftliche Assistenz (60 %) für die Dauer von 3 Jahren mit der Option einer Verlängerung bis zu 6 Jahren zu besetzen.

Aufgabenbereich: Selbstständige Lehre (Pflichtlehre je nach Stellenumfang zwischen einer und drei Lehrveranstaltungen im Jahr; Betreuung der Studierenden); Forschung, insbesondere die Abfassung der Qualifikationsarbeit (Promotions- oder Habilitationsschrift); Mitwirkung an der Verwaltung des Lehrstuhls.

Wir erwarten einen überdurchschnittlichen Abschluss (Lizenziat, MA, Master oder Promotion) in Skandinavistik und die Bereitschaft, sich in der mediävistischen Skandinavistik weiter zu qualifizieren (Promotion, Habilitation). Sie haben ein Interesse an interdisziplinären, kulturwissenschaftlichen Fragestellungen, schätzen selbständiges Arbeiten, haben aber auch Freude an der Arbeit im Team. Sie haben sehr gute Fremdsprachenkenntnisse (Englisch, Altnordisch und mindestens eine moderne skandinavische Sprache) und gute IT-Anwenderkenntnisse.

Nähere Informationen gibt es hier.


Anschubstipendien des Doktoratsprogramms Literaturwissenschaft

Universität Basel
Besetzung zum: 01.04.2018
Bewerbungsfrist: 10.12.2017
Kontaktperson: Lukas Rösli (dok-lit@unibas.ch)

Das Doktoratsprogramm Literaturwissenschaft schreibt zwei einjährige Anschubstipendiem à CHF 30‘000.- aus (Laufzeit: 1.4.2018 - 31.3.2019, in zwei Tranchen, mit Evaluation).

Durch das Anschubstipendium soll ein Beitrag an die Lebenshaltungskosten während der Ausarbeitungsphase eines literaturwissenschaftlichen Dissertationsprojektes geleistet werden. Erwünscht sind Dissertationsvorhaben an der Schnittstelle zu den Basis- und Profilbereichen des Doktoratsprogramms Literaturwissenschaft. Wir bitten alle Bewerberinnen und Bewerber, vor einer allfälligen Bewerbung Kontakt mit möglichen Betreuerinnen oder Betreuern aufzunehmen und entsprechende Orientierungsgespräche zu führen.

Ziel der Anschubfinanzierung ist es, den Stipendiatinnen und Stipendiaten zu ermöglichen, innerhalb des ersten halben Jahres ein konkurrenzfähiges Gesuch für Stipendien oder für eine Projektanstellung auszuarbeiten und an der entsprechenden Stelle einzureichen, um nach einem weiteren halben Jahr die Dissertation im Rahmen einer Drittmittelförderung weiterführen zu können.

Erwartet wird eine hohe Motivation, sich als aktives Mitglied in das Doktoratsprogramm Literaturwissenschaft einzubringen und ein eigenständiges, mehrjähriges Forschungsprojekt durchzuführen. Die Stipendien richten sich an Studierende, die über einen Masterabschluss oder einen gleichwertigen Abschluss in einem oder mehreren philologischen Fächern verfügen und die im Rahmen eines im Doktoratsprogramm Literaturwissenschaft vertretenen Forschungsschwerpunkt promovieren möchten.

Bewerber_innen, die dabei sind ihr Studium abzuschliessen, dürfen sich bewerben, sofern sie das offizielle Abschlusszeugnis bis spätestens zum 06. Februar 2018 nachreichen können. Bewerbungen von Personen, die bereits an anderen Hochschulen promovieren oder promoviert haben, werden nicht berücksichtigt. Anschubstipendiat/innen müssen sich als Doktorierende an der Universität Basel immatrikulieren.

Nähere Informationen gibt es hier.


Laufende Stellenangebote



Praktikum

Kopenhagen
Besetzung zum: laufend
Bewerbungsfrist: laufend

Die Deutsch-Dänische Handelskammer (DDHK) bietet Studenten aus Deutschland die Möglichkeit ein Auslandspraktikum im Zentrum Kopenhagens zu absolvieren.

Nähere Informationen gibt es hier.


 

Nach oben