Fachverband
Skandinavistik


Erlangen-Nürnberg
Universität Erlangen-Nürnberg, Department Germanistik und Komparatistik, Nordische Philologie

(Institutshomepage)

Professuren und Habilitierte

Anzahl und Denomination(en) der etatisierten C4-/W3-Stellen 0
Anzahl und Denomination(en) der etatisierten C3-/W2-Stellen 1x Nordische Philologie
Anzahl und Denomination(en) der etatisierten C2-/W1-(Junior­professur-)Stellen 0
Anzahl, Denomination(en), Laufzeit und Geldgeber drittmittel­finanzierter Professuren 0
Anzahl und Denomination(en) der Privatdozenten 0

Wissenschaftlicher Mittelbau

Etatisiert

Beschäftigungsprozentsatz Kategorie Dauer der Anstellung Wöchentliche Unterrichtsverpflichtung Fachliche Ausrichtung
50% LfbA (Lehrkraft für besondere Aufgaben) k.A. k.A. Neuere skandinavische Literatur
66,6% Wiss. Angestellte k.A. k.A. mit Lehrverpflichtung für Isländisch


Lektorate

Etatisiert

Beschäftigungsprozentsatz Kategorie Dauer der Anstellung Wöchentliche Unterrichtsverpflichtung Sprache
100% Lektorat entfristet 18 SWS Schwedisch
100% Lektorat entfristet 18 SWS Schwedisch


Neuere nordeuropäische Sprachen

Sprache Sprachlehrerkategorie SWS-Umfang
Schwedisch Lektorate
Lehrbeauftragte
Tutoren
28 SWS
10 SWS
4 SWS
Norwegisch Lehrbeauftragte 15 SWS
Isländisch Wiss. Angestellte mit Sendelektorstatus 4 SWS

Lehraufträge u.Ä.

Anzahl der bezahlten Lehraufträge inklusive Unterricht in neueren nordeuropäischen Sprachen 15 (= 29 SWS)
Anzahl der bezahlten Lehraufträge ohne Unterricht in neueren nord­europäischen Sprachen 2 (= 4 SWS)
Anzahl der unbezahlten Lehraufträge 0

Studierende

(Angaben Wintersemester 2009/2010)

Gesamtanzahl der Studierenden am Institut/der Abteilung/des Seminars 116
Anzahl der Magisterstudierenden mit Hauptfach Skandinavistik o.Ä. 41
Anzahl der Magisterstudierenden mit Nebenfach Skandinavistik o.Ä. 19
Anzahl der Bachelorstudierenden 56
Anzahl der Masterstudierenden noch k.A. da Masterstudiengänge erst zum WiSe 10/11 beginnen

Link zu aktuellen Studierendenzahlen: http://www.uni-erlangen.de/universitaet/statistik/studierende/lehreinheiten/germanistik_und_komparatistik.pdf

Besonderheiten

  • Die beiden Schwedischlektorate sind am Sprachenzentrum der Universität angesiedelt.
  • Ein Lektorat für Norwegisch ist vom Sprachenzentrum beantragt und soll zum WS 2010/11 besetzt werden.

 

Zurück zur Übersicht