Fachverband
Skandinavistik


Laufende Habilitationsprojekte:


Dr. Anita Sauckel

Trickster, Vermittler, Krisengestalten? Figuren des Dritten in der Sagaliteratur (Arbeitstitel)

Kontakt:
sauckela(at)uni-greifswald.de

Abstract:
Die Figur des Dritten bezeichnet in der Soziologie diejenige Figur, die innerhalb sozialer Interaktion oder Intersubjektivität die Stabilität der Beziehung zwischen Zweien stört und so Vergesellschaftung überhaupt erst nötig macht. Im personalen Sinn zählen u.a. Vermittler, Boten, Übersetzer, Rivalen und – besonders interessant – Trickster zu den dritten Figuren. Die Isländersagas warten mit einem ansehnlichen Figurenkabinett von „Dritten“ auf. Nicht selten handelt es sich dabei um die Protagonisten der altisländischen Texte. Das Forschungsprojekt untersucht, welche neuen Erkenntnisse das Konzept der Figur des Dritten für die Interpretation der Sagaliteratur bereithält, warum sie „Dritte“ als Protagonisten präsentiert und welche Rückschlüsse eine solche Figurenkonzeption auf die Entstehungszeit der Texte zulassen.

 

Zurück zur Übersicht.

Sind Sie an der Aufnahme ihrer Forschungsarbeit in unser Verzeichnis interessiert, kontaktieren Sie uns gerne per E-Mail.
Den Text zu Ihrer Arbeit sollten Sie an der Form der schon aufgenommen Arbeiten ausrichten.