Fachverband
Skandinavistik


Abgeschlossene Dissertationsprojekte:


Imke von Helden

Norwegian Native Art – Cultural Identity in Norwegian Metal Music

Betreuer:
Prof. Dr. Heinrich Anz

Kontakt:
vonhelden@gmx.net

Abstract:
Im Laufe des letzten Jahrzehnts haben skandinavische bzw. nordische Bands im Pagan und Viking Metal - beides sind neuere Subgenres des Heavy bzw. Extreme Metal - erheblich an Popularität gewonnen. Im Gegensatz zu anderen, zahlreich vorhandenen Subgenres des Metal, setzen sich Musiker hier aktiv mit der eigenen kulturellen Identität auseinander.
Ziel meines interdisziplinär angelegten Dissertationsprojekts ist es, die Rezeption kultureller Elemente in exemplarisch gewählten Songs zu analysieren. Obwohl die Auseinandersetzung mit ideengeschichtlichen Themengebieten wie Mythologie, Literatur, Religion und traditioneller Volksmusik innerhalb des Bereichs Populärmusik im Allgemeinen nichts Neues ist, wird das Projekt zeigen, dass insbesondere norwegische und finnische Vertreter beider Subgenres diesem Phänomen eine intensivere Dimension verliehen haben. Norwegen und Finnland wurden aufgrund ihres - im Gegensatz zu beispielsweise Schwedens - relativ jungen nationalen Bewusstseins ausgewählt.
Das Dissertationsvorhaben wird sich an folgenden Analysepunkten orientieren: Zunächst sollen mit Hilfe einer Kontextanalyse die Ideengeschichten Norwegens und Finnlands aufgezeigt werden. Dabei handelt es sich um die Aspekte Literatur, Mythologie, Religion, Geschichte und traditionelle Volksmusik. In einem weiteren Schritt sollen die „Produkte“, also repräsentative Songs und Bilder, analysiert werden. Dieser Schritt wird auf textlicher, bildlicher sowie tonaler Ebene erfolgen. Abschließend zeigt die Dissertation den Einfluss der Genres auf andere, hauptsächlich europäische Metalszenen auf. Meine These bezieht sich vor alle auf den so entstandenen „Nordmythos“ und dessen Rezeption in anderen Ländern. So gibt es unter anderem deutsche Bands, die sich nur in der „Originalsprache“, z. B. Norwegisch ausdrücken möchten, ihre CD-Cover mit Runen schmücken und sich selbst als Wikinger verkleiden. Andere Musiker wiederum sehen sich - durch nordische Vorbilder - dazu angeregt, sich mit der eigenen kulturellen Identität auseinanderzusetzen.

 

Zurück zur Übersicht.

Sind Sie an der Aufnahme ihrer Forschungsarbeit in unser Verzeichnis interessiert, kontaktieren Sie uns gerne per E-Mail.
Den Text zu Ihrer Arbeit sollten Sie an der Form der schon aufgenommen Arbeiten ausrichten.